Spielbank Bad Neuenahr

Zur StartseiteAnfahrtKontaktdatenImpressum
Spielangebote
Klassisches Spiel
Französisches Roulette
American Roulette
Black Jack
Poker
Touch Bet Roulette
ABC/Lexikon

Automatenspiel
Automatentypen
Multi-Roulette
Jackpots
Verantwortungsbewußt spielen
Gewinnwahrscheinlichkeit
Gastronomie/Gruppen
Infos/Wissenswertes
Bildergalerie
Partner
Aktuelles
Veranstaltungen


Black Jack

Eine Variante von 17 und 4

Black Jack ist eine internationale Variante des bekannten Kartenspiels 17 und 4. Zum Gewinnen braucht man mindestens zwei Karten, um der Zahl 21 möglichst nahe zu kommen.

An den halbrunden Tischen können bis zu sieben Spieler Platz nehmen. Wer keinen Sitzplatz mehr bekommen hat, kann aus der zweiten Reihe mitspielen.

Die Spielregeln für Black Jack senden wir Ihnen gerne per Post zu.

Ziel des Spiels:
Gespielt wird gegen die Bank - vertreten durch den Dealer - mit dem Ziel, 21 Punkte zu erreichen oder so nahe wie möglich an 21 Punkte heranzukommen, ohne den Gesamtwert von 21 Punkten zu überschreiten.

Die Karten:
Asse zählen 1 oder 11, Bilder 10, alle anderen Karten ihren aufgedruckten Wert.

Der Spieltisch:
Der Black-Jack-Tisch verfügt über sieben markierte Felder, sogenannte Boxen, die nochmals unterteilt sind und in denen die sitzenden oder auch stehenden Gäste ihre Einsätze platzieren können. Jedem Sitzplatz ist eine Box zugeordnet. Die Spielentscheidungen trifft der Boxinhaber. Gäste, die in einer Box mitsetzen, haben sich den Entscheidungen des Boxinhabers zu fügen.

Das Spiel:
Nachdem alle Einsätze platziert sind, folgt die Absage des Croupiers: „Nichts geht mehr!" Von links nach rechts erhält jeder Boxeninhaber und zuletzt der Croupier eine offene Karte. Danach erhält jeder Boxeninhaber - wiederum offen - eine zweite Karte. Anschließend versucht jeder Mitspieler so nahe wie möglich an 21 Punkte heranzukommen. Dazu fordert er vom Croupier mit „Karte" beliebig viele Karten an. Mit dem Ausdruck „Rest" gibt er zu erkennen, dass er keine weitere Karte wünscht. Überschreitet der Boxinhaber den Gesamtwert von 21 Punkten, ist der Einsatz sofort verloren.

Sobald sich die Boxinhaber erklärt haben, zieht der Croupier seine weiteren Karten nach folgender Regel: Hat der Croupier 16 oder weniger Punkte, muss er solange Karten ziehen, bis er 17 oder mehr Punkte erreicht hat. Überschreitet der Croupier 21 Punkte, hat sich die Bank überkauft und alle noch im Spiel befindlichen Einsätze haben gewonnen.

Der höchstmögliche Wert ist „Black Jack!" (ein As mit einer Zehn oder einem Bild). Hat ein Boxinhaber ein „Black Jack", erhalten er und diejenigen, die in seiner Box mitgesetzt haben, ihren Einsatz im Verhältnis 3:2 angezahlt. Ausnahme: Der Croupier hat ebenfalls ein „Black Jack". Bei Gleichstand („Stand-off") zwischen Gast und Croupier kann über den Einsatz wieder uneingeschränkt verfügt werden. Diejenigen, die ein besseres Kartenblatt haben als der Croupier, gewinnen in Höhe ihres Einsatzes.

Teilen:
Sind die ersten beiden Karten des Boxinhabers gleich (zwei Damen, zwei Sechser usw.), auch verschiedener Farbe, so kann er sein Spiel (die Hand) teilen. Dazu setzt er einen Einsatz in gleicher Höhe an die „geteilte Hand" und erhält für jede der beiden „Hände" beliebig viele Karten. Werden zwei Asse geteilt, erhält er auf jedes Ass nur eine zusätzliche Karte. Sind nach einer Teilung wiederum die ersten beiden Karten gleich, so kann erneut geteilt werden.

Wurden zwei Asse geteilt und kommt eine Zehn oder ein Bild hinzu, ergibt dies kein „Black Jack", sondern die Punktzahl 21. Das Tisch-Minimum gilt für jede neue „Hand".

Verdoppeln:
Ergeben die ersten beiden Karten des Boxinhabers den Gesamtwert neun, zehn oder elf, kann er seinen Einsatz verdoppeln, erhält aber nur eine zusätzliche Karte. Auch nach einer Teilung kann nach dieser Regel verdoppelt werden. Der verdoppelte Einsatz darf das Tischmaximum überschreiten.

Versicherung:
Ist die erste Karte des Croupiers ein Ass, so haben die Mitspieler die Möglichkeit, sich gegen ein mögliches „Black Jack" der Bank zu versichern. Dazu platzieren die Mitspieler einen zusätzlichen Betrag in halber Höhe ihres Einsatzes auf die dafür vorgesehene Markierung. Hat der Dealer ein „Black Jack", werden die Einsätze der Versicherung im Verhältnis 2:1 anbezahlt. Hat der Croupier kein „Black Jack", ist dieser Einsatz verloren.
Hat der Dealer keinen „Black Jack“, ist dieser Einsatz verloren. Ein „Black Jack“ des Gastes kann nicht versichert werden.

Dreimal „Sieben":
Zieht ein Gast dreimal eine „Sieben" (Gesamtwert 21 Punkte), erhält er einen Drink. Auf Ihr Wohl!

Einsatz:
Black Jack bei Einsatz
Minimum
Maximum
1. Tisch
10 Euro
500 Euro
2. Tisch
10 Euro
500 Euro

Sonstiges:
Wenn Sie weitere Fragen zu unseren Spielangeboten haben, helfen Ihnen die Mitarbeiter des Spielbank-Teams gerne weiter.

Änderungen vorbehalten. Die Entscheidungen der Saalleitung sind endgültig.


© 2010 Spielbank Bad Dürkheim
| Datenschutzerklärung | Impressum